1. FC 1963 Wohnbach e.V.
So alt wie die Bundesliga!
 

Frohe Weihnachten wünscht der 1. FC 1963 Wohnbach e.V. 


Nachruf

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Vereinsmitglied


Helmut Mühl


Er war als Gründungsmitglied über ein halbes Jahrhundert dem Verein treu verbunden. Mit Engagement und Leidenschaft war er über zwei Jahrzehnte Vorstandsmitglied und prägte das Geschehen im Verein wesentlich mit. Ebenso war er Mitgründer der JSG Wohnbach/Berstadt und führte über ein Jahrzehnt das Amt mit Erfolg aus. Hier dürfen wir auch im Namen des Vorstandes des KSV Berstadt die aufrichtige Anteilnahme bekunden. Anschließend war er weiterhin eine wichtige Stütze als stellvertretender Jugendleiter und Beisitzer beim 1. FC 1963 Wohnbach e.V.. Durch sein Sponsoring konnte auch das Miteinander im Verein gestärkt werden. Er war zusätzlich lange Jahre im Rechtsausschuss des Fußballkreises Friedberg tätig.  

Wir werden Ihn und seine Arbeit für den Verein in dankbarer Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie in dieser schweren Zeit.

Der Vorstand des 1.FC 1963 Wohnbach e.V. 


+++ Hygienekonzept zu den Heimspielen in Berstadt und Wohnbach. Bitte beachten +++

 - Wer sich krank fühlt oder Corona-Symptome hat, bleibt zu Hause!!!! (kein Einlass)

- Am Eingang muss sich jede Person registrieren (Name, Tel., Datum)

- Mundschutz nicht vergessen und immer griffbereit haben

- Einhalten der Zonen wie auf den Bildern gekennzeichnet

- 90 Minuten nach Abpfiff ist der Sportplatz zu räumen

- Einhalten der Abstände am Verkaufsstand

Sportplatz Wohnbach

Sportplatz Berstadt



- Zuschauerbereich ist hinter dem Sportheim erreichbar (Zone 2 darf vor dem Sportheim nicht von Zuschauern betreten werden)

Ausnahme bei zwei Spielen hintereinander ( 1. & 2. Mannschaft):

- Beide Gästemannschaften ziehen sich oben in der Sporthalle um. Eingang der Spieler aufs Feld ist über eine Tür im Fangzaun hinter dem Tor.








Aktuelles:


Zurück zur Übersicht

08.08.2020

Langzeitsperre abgesessen und aufgehoben

Sein letzte Spiel bestritt er am 03.11.2019 mit der zweiten Mannschaft gegen Rockenberg. Danach folgte eine lange Leidenszeit durch eine unnötige rote Karte. Die Folge war eine Sperre von vier Spielen.
Aber jetzt, ein 3/4 Jahr später, hat er wieder die Möglichkeit für seine Farben zu kämpfen. Er ist zurück!

Die Rede ist von Benjamin Kraus. Begünstigt vom KFA Friedberg, der die Sperren aller Spieler im Kreis um zwei Spiele reduziert, wird Benni noch im August sein Comeback auf dem Platz geben. Am Ende hat es dann doch schneller geklappt, als alle aus Vorstand, Trainerteam und Mannschaft erwarteten.

Sein Trainer, Kapitän und Mitspieler äußerten sich dazu wie folgt:
Trainer Florian Jahn:
"Erst mal freue ich mich, dass seine Sperre abgelaufen ist. Noch viel wichtiger ist jedoch, dass er nach seiner langen Verletzung wieder vollkommen bereit dazu ist. Bedenken, dass er an Qualität verloren hat, habe ich keine. Seine Spielintelligenz sowie seine art Fußball zu spielen werden uns enorm helfen unsere Ziele zu erreichen. Jeder Trainer kann froh sein einen solchen Spieler in seinen Reihen zu haben. Er wird auch mit Sicherheit die Rolle des verlängerten Armes einnehmen können und mit seiner Art jeden Mitspieler mitreißen und einen Tick besser machen können."

Kapitän Dominik John:
"Ich bin sehr froh ihn wieder im Team zu haben. Er bringt die Mannschaft ein guten Schritt nach vorne mit seiner Spielintelligenz und seinem Stellungsspiel. Ich hoffe, da ich jetzt wohl noch ein Stück weiter nach hinten rücke auf dem Spielfeld, dass er sich frühzeitig das Spielgeschehen an sich reißt und der Denker und Lenker auf dem Platz wird. Ich gehe nicht davon aus, dass seine Qualität unter der Sperre gelitten hat. Er war sehr fleißig in der Zeit. Er hat seine Läufe gemacht und immer 150% im Training gegeben. Ich würde sagen, es ist wie nach einer Verletzung, er kommt stärker zurück als davor.💪"

Mitspieler Marvin Diehl:
"Ich bin sehr froh, dass laut unserem Vorjahrestrainer Marco "Aquaman" Walter intelligentester Spieler wieder das Spiel der zweiten Mannschaft lenkt. Von ihm erhoffe ich mir dadurch wieder oben in der Tabelle mitspielen zu können. Vielleicht sogar im Aufstiegsrennen bis zum Ende der Saison dabei zu sein. Im Bestfall den Aufstieg mit ihm zu feiern. Persönlich wünsch ich Benni natürlich eine verletzungsfreie Saison und das alle seine Ziele für die Saison in Erfüllung gehen."

Willkommen zurück Benni ♡



Zurück zur Übersicht



12823
E-Mail
Infos
Instagram