1. FC 1963 Wohnbach e.V.
So alt wie die Bundesliga!
 

Frohe Weihnachten wünscht der 1. FC 1963 Wohnbach e.V. 


Nachruf

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Vereinsmitglied


Helmut Mühl


Er war als Gründungsmitglied über ein halbes Jahrhundert dem Verein treu verbunden. Mit Engagement und Leidenschaft war er über zwei Jahrzehnte Vorstandsmitglied und prägte das Geschehen im Verein wesentlich mit. Ebenso war er Mitgründer der JSG Wohnbach/Berstadt und führte über ein Jahrzehnt das Amt mit Erfolg aus. Hier dürfen wir auch im Namen des Vorstandes des KSV Berstadt die aufrichtige Anteilnahme bekunden. Anschließend war er weiterhin eine wichtige Stütze als stellvertretender Jugendleiter und Beisitzer beim 1. FC 1963 Wohnbach e.V.. Durch sein Sponsoring konnte auch das Miteinander im Verein gestärkt werden. Er war zusätzlich lange Jahre im Rechtsausschuss des Fußballkreises Friedberg tätig.  

Wir werden Ihn und seine Arbeit für den Verein in dankbarer Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie in dieser schweren Zeit.

Der Vorstand des 1.FC 1963 Wohnbach e.V. 


+++ Hygienekonzept zu den Heimspielen in Berstadt und Wohnbach. Bitte beachten +++

 - Wer sich krank fühlt oder Corona-Symptome hat, bleibt zu Hause!!!! (kein Einlass)

- Am Eingang muss sich jede Person registrieren (Name, Tel., Datum)

- Mundschutz nicht vergessen und immer griffbereit haben

- Einhalten der Zonen wie auf den Bildern gekennzeichnet

- 90 Minuten nach Abpfiff ist der Sportplatz zu räumen

- Einhalten der Abstände am Verkaufsstand

Sportplatz Wohnbach

Sportplatz Berstadt



- Zuschauerbereich ist hinter dem Sportheim erreichbar (Zone 2 darf vor dem Sportheim nicht von Zuschauern betreten werden)

Ausnahme bei zwei Spielen hintereinander ( 1. & 2. Mannschaft):

- Beide Gästemannschaften ziehen sich oben in der Sporthalle um. Eingang der Spieler aufs Feld ist über eine Tür im Fangzaun hinter dem Tor.








Aktuelles:


Zurück zur Übersicht

07.09.2020

SG erkämpft Punkt nach 0:2-Rückstand

SG Wohnbach/Berstadt I – SV Hoch-Weisel I 2:2 (06.09.2020)
Nachdem es am Mittwochabend im Pokal noch ordentlich Haue für die SG gab, war mit dem SV Hoch-Weisel gleich zum Saisonauftakt ein vermeintlicher Mitfavorit auf den Aufstieg zu Gast in Berstadt. Dank toller Moral und großem Kampfgeist sicherte sich die SG einen Punkt gegen den Tabellenführer, der bereits zwei vorgezogene Spiele absolviert hatte und mit 6 Punkten im Gepäck anreiste. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, ohne nennenswerte Großchancen für beide Seiten. In der 25. Minute hätte die SG dann in Führung gehen müssen. Nach einem langen Ball von Christopher Melius in den Lauf von Björn Bonarius war dieser auf und davon, brachte aber vor Gästetorwart Rick Bieber keinen vernünftigen Abschluss zustande. Zwei Minuten später tanzte Maximilian Koppe die halbe Weiseler Hintermannschaft aus und zog aus etwa zehn Metern ab, traf aber nur den Querbalken. Den anschließenden Kopfball setzte Björn Bonarius über den Kasten. Die Nachlässigkeiten im Abschluss rächten sich dann auf der Gegenseite. Nach einem Pass von Nicolas Koch auf Sergej Tillmann behielt dieser alleine vor Tobias Scheld die Nerven und erzielte mit dem ersten Schuss auf das Tor gleich die Führung für die Gäste. Mit 0:1 ging es auch in die Pause. Den besseren Start erwischten zunächst die Gäste. Eine Minute war gespielt, da legte Sergej Tillmann von der Grundlinie in die Mitte auf den gerade eingewechselten Pierre Pfeil, der ungedeckt ins lange Eck einschieben konnte. In der 55. Minute hatte Torben Blendermann die Entscheidung für die Gäste auf dem Fuß, als er aus 11 Metern freistehend über das Gehäuse schoss. Danach fand die SG wieder besser ins Spiel und kämpfte sich zurück. Es ging nun rauf und runter. Timo Schmidt bediente den gerade gestarteten Maxi Koppe, der alleine auf das Tor zulief und den Ball am herauseilenden Bieber vorbeilegte und so den Anschlusstreffer erzielte. Im Gegenzug hätte auch Pierre Pfeil die Partie entscheiden können, Tobias Scheld behielt im 1-gegen-1 aber die Oberhand und konnte parieren. Auf der anderen Seite gab es dann Freistoß für die SG. Jimmy Lachmann versuchte es mit einem flachen Schuss unter der Mauer hindurch, blieb jedoch hängen. Björn Bonarius stocherte den in den Strafraum zum völlig freistehenden Sebastian May, der keine Mühen hatte aus dieser Position den Ausgleich zu erzielen. In den Schlussminuten wurde die Partie nochmal etwas härter. Viele intensive Zweikämpfe prägten das Spiel. Gefährlich wurde es erst noch einmal in der Nachspielzeit. Ein Eckball von Sergej Tillmann landete am Pfosten, der Nachschuss ging dann weit drüber. Dann war Schluss und am Ende steht eine unter dem Strich leistungsgerechte Punkteteilung.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt I:
Scheld – Stüber, Michel, Moll (ab 81. Schmidt T.), Schmidt M. (ab 90. Melius), Melius (ab 54. May) – Schmidt T. (ab 75. Pfeffer), Lachmann, Bonarius (ab 90. Einert), Koppe – Zorbach

Tore:
0:1 Sergej Tillmann (29.)
0:2 Pierre Pfeil (46.)
1:2 Maximilian Koppe (65.) (Vorlage: Timo Schmidt)
2:2 Sebastian May (69.) (Vorlage: Björn Bonarius)

Besondere Vorkommnisse:
Gelbe Karte: Rene Moll (44. Foulspiel), Marc Schmidt (79. Halten), Sebastian May (90. Takt. Foul)



Zurück zur Übersicht



12824
E-Mail
Infos
Instagram