1. FC 1963 Wohnbach e.V.
So alt wie die Bundesliga!
 

Frohe Weihnachten wünscht der 1. FC 1963 Wohnbach e.V. 


Nachruf

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Vereinsmitglied


Helmut Mühl


Er war als Gründungsmitglied über ein halbes Jahrhundert dem Verein treu verbunden. Mit Engagement und Leidenschaft war er über zwei Jahrzehnte Vorstandsmitglied und prägte das Geschehen im Verein wesentlich mit. Ebenso war er Mitgründer der JSG Wohnbach/Berstadt und führte über ein Jahrzehnt das Amt mit Erfolg aus. Hier dürfen wir auch im Namen des Vorstandes des KSV Berstadt die aufrichtige Anteilnahme bekunden. Anschließend war er weiterhin eine wichtige Stütze als stellvertretender Jugendleiter und Beisitzer beim 1. FC 1963 Wohnbach e.V.. Durch sein Sponsoring konnte auch das Miteinander im Verein gestärkt werden. Er war zusätzlich lange Jahre im Rechtsausschuss des Fußballkreises Friedberg tätig.  

Wir werden Ihn und seine Arbeit für den Verein in dankbarer Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie in dieser schweren Zeit.

Der Vorstand des 1.FC 1963 Wohnbach e.V. 


+++ Hygienekonzept zu den Heimspielen in Berstadt und Wohnbach. Bitte beachten +++

 - Wer sich krank fühlt oder Corona-Symptome hat, bleibt zu Hause!!!! (kein Einlass)

- Am Eingang muss sich jede Person registrieren (Name, Tel., Datum)

- Mundschutz nicht vergessen und immer griffbereit haben

- Einhalten der Zonen wie auf den Bildern gekennzeichnet

- 90 Minuten nach Abpfiff ist der Sportplatz zu räumen

- Einhalten der Abstände am Verkaufsstand

Sportplatz Wohnbach

Sportplatz Berstadt



- Zuschauerbereich ist hinter dem Sportheim erreichbar (Zone 2 darf vor dem Sportheim nicht von Zuschauern betreten werden)

Ausnahme bei zwei Spielen hintereinander ( 1. & 2. Mannschaft):

- Beide Gästemannschaften ziehen sich oben in der Sporthalle um. Eingang der Spieler aufs Feld ist über eine Tür im Fangzaun hinter dem Tor.








Aktuelles:


Zurück zur Übersicht

23.09.2020

Zweiter Sieg in Folge – Koppe erneut Doppeltorschütze

SG Wohnbach/Berstadt I – TFV Ober-Hörgern I 3:1 (16.09.2020)
Dank einer weiteren guten Leistung konnte die SG ihre gute Form bestätigen und siegte verdient mit 3:1 gegen die Gäste aus Ober-Hörgern. Timo Schmidt und Maximilian Koppe konnten sich als Torschützen auszeichnen. In einer von viel Härte geprägten Begegnung hatte die SG nach zwei Minuten die erste Möglichkeit zur Führung. Einen Freistoß von Christopher Melius verlängerte Björn Bonarius zu Maxi Koppe, der am Torhüter scheiterte. Die SG hatte die Partie von Beginn an im Griff und ließ hinten nichts zu. Nach vorne fehlte es zunächst noch an Durchschlagskraft, was sich aber ab der 20. Minute änderte. Chris Melius verfehlte mit einem Freistoß zunächst noch das Gehäuse, eine Minute später ging die SG aber in Führung. Erneut ging ein Freistoß voraus, mit dem Rene Moll zunächst hängen blieb. Per Kopf brachte Moll den Ball erneut in den Strafraum und fand Timo Schmidt, der plötzlich frei vor Nico Schneider auftauchte und zum 1:0 einnetzte. Sein Blick ging ungläubig zum Schiedsrichter, denn der Treffer roch doch sehr stark nach abseits. Doch der Treffer zählte. Das 2:0 legte Maxi Koppe nur vier Minuten später nach. Ähnlich wie beim ersten Treffer ging auch hier ein langer Kopfball voraus. Jimmy Lachmann brachte den Ball per Kopf in den Strafraum, fand Koppe, der sträflich frei am zweiten Pfosten stand, mit einem ersten Schuss noch am Torhüter scheiterte, aber den Nachschuss im Tor versenkte. Zwei Minuten später hätte Björn Bonarius fast sogar auf 3:0 erhöht. Nach einem Steilpass von Moll lief Bonarius alleine auf Gästekeeper Schneider zu, legte den Ball an diesem vorbei, schaffte es aber nicht mehr, den Ball vor der Torauslinie zu erreichen und ins Tor zu schieben. Von Ober-Hörgern war offensiv in Hälfte eins nichts zu sehen. In der 40. Minute kamen die Gäste aber trotzdem zum Anschlusstreffer, wobei die SG kräftig mithalf. Ein Missverständnis zwischen Chris Melius und Tobias Scheld führte dazu, dass Maximilian Wolfheimer einen langen Ball erlaufen durfte, an Scheld vorbeiging und mühelos einschieben konnte. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für einen Gegentreffer. Nach der Pause erhöhten die Gäste auch erwartungsgemäß etwas die Schlagzahl. Die erste Chance hatte jedoch die SG. Nach einem Doppelpass zwischen Timo Schmidt und Christopher Zorbach, scheiterte Schmidt knapp. Danach verlor die SG etwas den Faden und Hörgern erspielte sich einige Chancen. Vor allem nach Standards und hohen Bällen keimte immer mal Gefahr auf. Die beste Kopfball-Chance vergab der eingewechselte Pascal Rojahn nach Flanke von Thomas Zimmermann. Doch alle Versuche verfehlten das Tor. Was den Gästen in dieser Phase fehlte, waren Schüsse auf das Tor. Ab der 70. Minute wurde die SG wieder stärker und entschied folgerichtig auch die Partie. Ein in der Entstehung von viel Zufall geprägtes Tor durch Maximilian Koppe beseitigte sämtliche Zweifel am Sieg der SG. Jimmy Lachmann brachte einen Ball in den Strafraum, Gästetorhüter Schneider wehrte diesen in die Mitte ab. Die Hintermannschaft der Gäste bekam den Ball nicht vernünftig geklärt. Dadurch konnte Maxi Koppe die lange Ecke anvisieren und mit Hilfe des Innenpfostens das 3:1 erzielen. Der eingewechselte Dirk Pfeffer hatte sogar noch die Gelegenheit auf das 4:1, nach einer flachen Hereingabe von Stüber verhinderte ein Platzfehler allerdings, dass Pfeffer den Ball erreichen konnte. Unschöne Szenen gab es noch kurz vor dem Ende. Timo Schmidt wurde bei einem Zweikampf nahe der Seitenlinie von Ober-Hörgerns Stürmer Christian Teschner in die Auswechselbank der Gäste gecheckt und verletzte sich dabei leicht am Kopf. Nach einer kurzen Rudelbildung wurde die Partie mit Freistoß fortgesetzt. Auf den Ausgang der Partie nahm diese Szene jedoch keinen Einfluss mehr. Die SG hat damit nun 7 Punkte auf dem Konto und ist saisonübergreifend seit dem 20.10.2019 in Ligaspielen ungeschlagen.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt I:
Scheld – Stüber, Michel, Melius (ab 74. May), Schmidt M. (ab 90. Melius), Lachmann (ab 87. Moll) – Schmidt T., Moll (ab 87. Zorbach), Bonarius (ab 80. Pfeffer), Koppe – Zorbach (ab 71. Bommersheim)

Tore:
1:0 Timo Schmidt (24.) (Vorlage: Rene Moll)
2:0 Maximilian Koppe (28.) (Vorlage: Jimmy Lachmann)
2:1 Maximilian Wolfheimer (40.)
3:1 Maximilian Koppe (72.) (Vorlage: Jimmy Lachmann)

Besondere Vorkommnisse:
Gelbe Karte: Marc Schmidt (65. Foulspiel), Maximilian Stüber (76. Trikotziehen)



Zurück zur Übersicht



12820
E-Mail
Infos
Instagram