1. FC 1963 Wohnbach e.V.
So alt wie die Bundesliga!
 

Frohe Weihnachten wünscht der 1. FC 1963 Wohnbach e.V. 


Nachruf

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Vereinsmitglied


Helmut Mühl


Er war als Gründungsmitglied über ein halbes Jahrhundert dem Verein treu verbunden. Mit Engagement und Leidenschaft war er über zwei Jahrzehnte Vorstandsmitglied und prägte das Geschehen im Verein wesentlich mit. Ebenso war er Mitgründer der JSG Wohnbach/Berstadt und führte über ein Jahrzehnt das Amt mit Erfolg aus. Hier dürfen wir auch im Namen des Vorstandes des KSV Berstadt die aufrichtige Anteilnahme bekunden. Anschließend war er weiterhin eine wichtige Stütze als stellvertretender Jugendleiter und Beisitzer beim 1. FC 1963 Wohnbach e.V.. Durch sein Sponsoring konnte auch das Miteinander im Verein gestärkt werden. Er war zusätzlich lange Jahre im Rechtsausschuss des Fußballkreises Friedberg tätig.  

Wir werden Ihn und seine Arbeit für den Verein in dankbarer Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie in dieser schweren Zeit.

Der Vorstand des 1.FC 1963 Wohnbach e.V. 


+++ Hygienekonzept zu den Heimspielen in Berstadt und Wohnbach. Bitte beachten +++

 - Wer sich krank fühlt oder Corona-Symptome hat, bleibt zu Hause!!!! (kein Einlass)

- Am Eingang muss sich jede Person registrieren (Name, Tel., Datum)

- Mundschutz nicht vergessen und immer griffbereit haben

- Einhalten der Zonen wie auf den Bildern gekennzeichnet

- 90 Minuten nach Abpfiff ist der Sportplatz zu räumen

- Einhalten der Abstände am Verkaufsstand

Sportplatz Wohnbach

Sportplatz Berstadt



- Zuschauerbereich ist hinter dem Sportheim erreichbar (Zone 2 darf vor dem Sportheim nicht von Zuschauern betreten werden)

Ausnahme bei zwei Spielen hintereinander ( 1. & 2. Mannschaft):

- Beide Gästemannschaften ziehen sich oben in der Sporthalle um. Eingang der Spieler aufs Feld ist über eine Tür im Fangzaun hinter dem Tor.








Aktuelles:


Zurück zur Übersicht

23.09.2020

Glanzloser Pflichtsieg gegen Oppershofen

SG Wohnbach/Berstadt I – SG Oppershofen I 3:0 (20.09.2020)
Im Spiel gegen die SG Oppershofen konnte die SG leider nicht an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Trotzdem reichte es am Ende zu einem letztlich nicht besonders gefährdeten 3:0-Erfolg. Von Beginn an war deutlich erkennbar, wer in diesem Spiel Favorit ist. Die SG hatte die Gäste vollkommen im Griff, in der Offensive wollte aber zunächst nicht viel gelingen. Wenn etwas gelang, wurde es jedoch brandgefährlich. In der achten Minute traf Timo Schmidt nach Ablage von Koppe mit einem Schlenzer die Latte. Auch in der 25. Minute landete das Spielgerät am Aluminium. Nach einer flachen Hereingabe von Moll scheiterte Christopher Zorbach am Lattenkreuz. Drei Minuten später machte es Rene Moll besser und brachte die SG in Führung. Marc Schmidt steckte durch in die Spitze, Moll umkurvte Gästetorhüter Kalkbrenner und schloss aus spitzem Winkel ab. Der Ball touchierte noch den Pfosten, fand aber trotzdem den Weg ins Netz. Zwei Minuten später erhöhte Maxi Koppe auf 2:0. Björn Bonarius zog über die rechte Seite in den Strafraum, legte flach in die Mitte auf Koppe, der den Ball mit der Hacke nahm, Gegenspieler Bellersheim traf, der den Ball unhaltbar ins Tor abfälschte. Bis zur Pause hätte die SG durch weitere Großchancen von Moll (Kopie des 1:0, dieses Mal war allerdings der Winkel zu spitz) und Zorbach (Direktabnahme am Tor vorbei nach Flanke Bonarius) noch auf 4:0 erhöhen können, ließ diese Gelegenheiten jedoch allesamt aus. Die Gäste fanden bis dahin überhaupt nicht statt. Nach der Pause stellte die SG das Fußballspielen zeitweise nahezu ein. Zudem fehlte es massiv an Ordnung. So konnte Lukas Lottig nach einem langen Kalkbrenner-Abschlag frei vor Tobias Scheld auftauchen, köpfte diesem aber in die Arme. Dennoch boten sich auch für die SG noch hin und wieder Gelegenheiten. In der 54. Minute spielte die SG einen Konter mit Überzahlsituation über Timo Schmidt, Björn Bonarius und Christopher Zorbach schlampig aus und ließ diese Gelegenheit liegen. In der 62. Minute debütierte Alexandru Dan für die SG. Dieser war keine 30 Sekunden auf dem Feld, da wurde er von Timo Schmidt bedient, lief alleine auf das Tor zu und schlenzte den Ball ans Lattenkreuz. Drei Minuten später gab es Strafstoß für die SG nach einem von Lukas Zecha verübten Foul an Björn Bonarius. Pascal Einert trat an und verlud Torhüter Kalkbrenner zum 3:0. In den folgenden Minuten ließ die SG den Gästen zu viele Freiräume, sodass auch die Gäste, überwiegend nach langen Bällen, zu Chancen kamen. Besonders in den Schlussminuten bettelte die SG noch um ein Gegentor. In der 84. Minute schlug Paulo Pillekamp eine Flanke in den Strafraum, am langen Pfosten stand Tobias Schwarz völlig ungedeckt und schob den Ball am Tor vorbei. In der 89. Minute rettete Christopher Melius auf der Linie bei einem Schuss von Nicholas Schäfer. Sekunden zuvor warteten alle Anwesenden eigentlich nur auf den Elfmeterpfiff. Tobias Scheld kam bei einer Rettungstat aus dem Tor und rempelte dabei Gegenspieler Norman Thurow um, ohne den Ball zu spielen. Das Spiel lief jedoch weiter und die SG konnte die Situation nach einer Ecke bereinigen. Glanzlos, mit vielen Unstimmigkeiten und viel Unordnung, aber letztlich doch ungefährdet, holt die SG die nächsten drei Punkte gegen einen vermeintlichen Abstiegskandidaten. Am kommenden Mittwoch reist die SG zum Topspiel gegen den FSV Kloppenheim. Da darf sich die SG ein derartiges Spiel nicht mehr erlauben.

Das Spiel der zweiten Mannschaft gegen den KSV Bingenheim II wurde von den Gästen kurzfristig aufgrund von Personalmangel abgesagt. Für die zweite Mannschaft der SG geht es am Mittwoch in Echzell weiter.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt I:
Scheld – Stüber, Michel, Melius (ab 57. Einert), Schmidt M, Lachmann (ab 82. Melius) – Schmidt T., Moll (ab 53. May), Bonarius, Koppe (ab 62. Dan) – Zorbach (ab 82. Koppe)

Tore:
1:0 Rene Moll (28.) (Vorlage: Marc Schmidt)
2:0 Maximilian Koppe (30.) (Vorlage: Björn Bonarius)
3:0 Pascal Einert (65.) (Foulelfmeter)

Besondere Vorkommnisse:
Gelbe Karte: Jimmy Lachmann (75. Ballwegschlagen), Alexandru Dan (77. Foulspiel), Björn Bonarius (77. Halten)



Zurück zur Übersicht



12807
E-Mail
Infos
Instagram