1. FC 1963 Wohnbach e.V.
So alt wie die Bundesliga!
 

Frohe Weihnachten wünscht der 1. FC 1963 Wohnbach e.V. 


Nachruf

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Vereinsmitglied


Helmut Mühl


Er war als Gründungsmitglied über ein halbes Jahrhundert dem Verein treu verbunden. Mit Engagement und Leidenschaft war er über zwei Jahrzehnte Vorstandsmitglied und prägte das Geschehen im Verein wesentlich mit. Ebenso war er Mitgründer der JSG Wohnbach/Berstadt und führte über ein Jahrzehnt das Amt mit Erfolg aus. Hier dürfen wir auch im Namen des Vorstandes des KSV Berstadt die aufrichtige Anteilnahme bekunden. Anschließend war er weiterhin eine wichtige Stütze als stellvertretender Jugendleiter und Beisitzer beim 1. FC 1963 Wohnbach e.V.. Durch sein Sponsoring konnte auch das Miteinander im Verein gestärkt werden. Er war zusätzlich lange Jahre im Rechtsausschuss des Fußballkreises Friedberg tätig.  

Wir werden Ihn und seine Arbeit für den Verein in dankbarer Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie in dieser schweren Zeit.

Der Vorstand des 1.FC 1963 Wohnbach e.V. 


+++ Hygienekonzept zu den Heimspielen in Berstadt und Wohnbach. Bitte beachten +++

 - Wer sich krank fühlt oder Corona-Symptome hat, bleibt zu Hause!!!! (kein Einlass)

- Am Eingang muss sich jede Person registrieren (Name, Tel., Datum)

- Mundschutz nicht vergessen und immer griffbereit haben

- Einhalten der Zonen wie auf den Bildern gekennzeichnet

- 90 Minuten nach Abpfiff ist der Sportplatz zu räumen

- Einhalten der Abstände am Verkaufsstand

Sportplatz Wohnbach

Sportplatz Berstadt



- Zuschauerbereich ist hinter dem Sportheim erreichbar (Zone 2 darf vor dem Sportheim nicht von Zuschauern betreten werden)

Ausnahme bei zwei Spielen hintereinander ( 1. & 2. Mannschaft):

- Beide Gästemannschaften ziehen sich oben in der Sporthalle um. Eingang der Spieler aufs Feld ist über eine Tür im Fangzaun hinter dem Tor.








Aktuelles:


Zurück zur Übersicht

06.10.2020

Zorbach macht den Unterschied in umkämpftem Spiel

SG Wohnbach/Berstadt I – TUS Rockenberg I 1:0 (04.10.2020)
Den nächsten Heimerfolg konnte die SG gegen Rockenberg einfahren. Dabei reichte ein
Treffer von Christopher Zorbach nach acht Minuten, um die drei Punkte einzufahren. Es war
gleichzeitig auch die erste gelungene Offensivaktion im Spiel, die gleich zum Tor des Tages
führte. Timo Schmidt brachte eine Flanke in den Strafraum, am langen Pfosten stand
Zorbach goldrichtig und traf per Direktabnahme aus kurzer Distanz. Die SG hielt die Gäste
souverän vom eigenen Tor weg und lauerte immer wieder auf Gelegenheiten. Insgesamt tat
sich aber wenig vor den Toren. Die Partie spielte sich vor allem im Mittelfeld ab, wo um jeden
Meter gekämpft wurde. Die beste Chance des ersten Durchgangs hatte Christopher Zorbach
in der 37. Minute. Timo Schmidt hatte den Ball nach einer Ecke erneut in den Strafraum
gebracht, Zorbach köpfte mit dem Rücken zum Tor stehend, scheiterte aber am stark
parierenden Florian Groß im Rockenberger Tor. Auch der zweite Durchgang bot zunächst
nicht viele Highlights. Die Partie war weiterhin hart umkämpft. Rockenberg versuchte die SG
unter Druck zu setzen, wirkte aber ideenlos und fand kein Mittel, die gut stehende SG-
Verteidigung in Bredouille zu bringen. Erst in der 69. Minute kam zum ersten Mal Gefahr für
das SG-Tor auf. Jan Thielmann tauchte nach einer Flanke aus dem Halbfeld plötzlich frei am
Strafraum auf und schoss aus etwa 16 Metern flach am Tor vorbei. In den Schlussminuten
boten sich der SG zwei große Möglichkeiten, das Spiel nach Kontern zu entscheiden. In der
81. Minute lief Maxi Koppe nach einem Steilpass auf das Rockenberger Tor, schüttelte noch
einen Verteidiger ab, schoss dann aber am Tor vorbei. Eine Minute später lief der
eingewechselte Tolga Travaci auf Torhüter Groß zu, entschied sich anstatt eines
Querpasses auf den mitgelaufenen Koppe zu einem Torabschluss, scheiterte aber am stark
parierenden Gästetorhüter. Um ein Haar hätte sich diese Fahrlässigkeit noch gerächt. In der
89. Minute bediente Jan Thielmann den eingewechselten Pascal Sonnleitner, der frei im
Strafraum an den Ball kam und am langen Eck vorbei schoss. In der Nachspielzeit sah Tolga
Travaci nach einem vermeintlichen Reklamieren noch die gelb-rote Karte. Hier stellte sich für
viele Anwesenden die Frage, was genau der Schiedsrichter hier sanktionierte. Am
Spielausgang änderte das aber auch nichts mehr. Die SG belegt nach diesem Sieg nun den
dritten Tabellenplatz und geht mit viel Selbstvertrauen in das Spiel am kommenden Mittwoch
gegen den FC Kaichen.
Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt I:
Scheld – Stüber, Michel, Melius, Schmidt M., Schmidt T. – Moll (ab 77. Bommersheim), May,
Koppe (ab 88. Bonarius), Bonarius (ab 66. Pfeffer) – Zorbach (ab 70. Travaci)
Tore:
1:0 Christopher Zorbach (8.) (Vorlage: Timo Schmidt)
Besondere Vorkommnisse:
Gelbe Karte: Sebastian May (33. Rudelbildung), Tolga Travaci (81. Takt. Foul)
Gelb-Rote Karte: Tolga Travaci (90. Reklamieren)



Zurück zur Übersicht



12822
E-Mail
Infos
Instagram